Italienisches Partybrot – Ciabatta auf andere Art!

Partyregel Nr. 1 lautet ja bekanntlich: Sei niemals der Gastgeber! Ich wage dem zu widersprechen. Für mich gibt es kaum etwas Schöneres als ein paar Freunde einzuladen, Spaß zu haben und mir gepflegt mit ihnen einen anzutrinken (Herbert lässt grüßen!). Dafür braucht es aber eine gute Unterlage. Und weil es auch fad ist, immer Pizza zu bestellen, gibt’s bei mir was anderes: italienisches Partybrot!

Vielleicht kennst du ja diese kleinen Videos, die man auf Facebook, Instagram und Co. oft sieht, in denen die tollsten Gerichte im Schnelldurchlauf zubereitet werden. Ein solches Video war die Inspiration für mein Party-Ciabatta. Ich saß mit einer Freundin im Zug und wir überlegten uns Snacks für meine Einweihungsfeier im Jänner. Als wir das Video sahen, wussten wir, das ist es! Genau so etwas wollten wir machen.

Und da ich letzte Woche Geburtstag hatte, musste wieder ein Partyrezept her. Da das Partybrot schon bei der Einweihungsfeier so gut angekommen ist, musste ich es natürlich wieder machen. Diesmal aber im Italien-Style – denn was könnte besser zum Sommer passen als ein paar mediterrane Aromen?

Ich bin ja generell eine ganz große Italien-Liebhaberin. Ich stehe auf die Sprache, die Städte, die Strände, die Aperitivo-Kultur, die Menschen… und vor allem das Essen! Meine Italienischkenntnisse sind zwar erst nach dem einen oder anderen Aperol beeindruckend, aber das mit dem Essen haut auch nüchtern ganz gut hin. Ich darf den Kommentar meiner Freundin Kathi zitieren: “Julchen, das Ciabatta ist himmlisch!”

Und wenn sie das sagt, dann muss es stimmen. Mein italienisches Partybrot hat einige Komplimente bekommen und wird auf jeden Fall wieder gemacht. Die nächste Party kommt bestimmt!

 

Aber warum solltest du auf die nächste Party warten, um das Rezept zu testen? Es macht sich nämlich auch echt gut als leckeres Abendessen. Egal ob an einem warmen Sommerabend oder einem kühleren Abend, es ist einfach richtiges Seelenfutter – und daher auch super für ein Date mit sich selbst geeignet! Eigentlich ist es nämlich eh viel zu gut, um es zu teilen 😉

Italienisches Partybrot

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Backzeit 15 Minuten
Portionen 1 Ciabatta

Zutaten

  • 1 Laib Ciabatta
  • 1 Kugel Mozzarella
  • 3-4 Tomaten mittelgroß
  • 2 EL Pesto rosso
  • 30 g Mozzarella gerieben
  • frisches Basilikum

Anleitungen

  1. Den Backofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen. 

  2. Das Ciabatta mehrmals quer im Abstand von etwa 1,5 Zentimetern einschneiden, sodass sich eine Art Fächer ergibt (Achtung: Nicht ganz durchschneiden!)

  3. Das Pesto auf die Ciabattaspalten streichen

  4. Mozzarella und Tomaten in feine Scheiben schneiden

  5. Je ein bis zwei Stück Tomaten und Mozzarella und ein Blatt Basilikum in jede Spalte stecken

  6. Ciabatta auf ein Backblech legen und mit dem geriebenen Mozzarella bestreuen

  7. Nun kommt das Schätzchen für etwa 15 Minuten in den Ofen, bis der Käse schön braun ist - am besten noch warm genießen!

Ich mache mein Ciabatta gerne mit Pesto rosso, aber es schmeckt auch mit Pesto alla genovese hervorragend! Wenn du dich nicht entscheiden willst, kannst du es auch so wie ich machen und eine Hälfte mit grünem und die andere mit rotem Pesto bestreichen 😉

Lass es dir schmecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.