Alk am Stiel

Die Hitzewelle hat Wien und auch mich komplett im Griff. Ich bin normalerweise eine richtige Sonnenanbeterin, die sich selbst bei 30 Grad nicht in den Schatten setzt, sondern sich die Sonne voll auf den Bauch scheinen lässt. Aber nachdem meine Chefin mich heute mit den Worten “Scheiße, regnet es?” begrüßt hat, obwohl ich einfach nur ein bisschen geschwitzt habe, muss sogar ich zugeben: Der Wiener Sommer ist wie ich. Heiß! 😉 Was aber so richtig gut zu diesen Temperaturen passt? Man kombiniere zwei meiner liebsten Lebensmittel und erhält….? Richtig: Alk am Stiel!

Die Idee für diesen Blogpost hat mir ebenfalls meine liebe Chefin geliefert, die mir freundlicherweise einen Link zu einem Artikel geschickt hat, in dem angekündigt wurde, dass es von nun an Pimm’s-Eis bei Tesco zu kaufen gibt. Danke Lima! Sie kennt eben meine Vorlieben. Eis und Alkohol gehören da definitiv dazu. Vor allem, wenn es nicht irgendein Alkohol, sondern Pimm’s ist!

Falls du Pimm’s noch nicht kennst, lass mich dich in eine neue Welt entführen. Pimm’s ist ein Kräuterlikör auf Ginbasis (das musste ich auch erst googeln) und wird vor allem in Großbritannien mit Ginger Ale aufgegossen und mit Minze, Gurke, Orange und Erdbeeren serviert.

Meine erste Begegnung mit meinem liebsten Drink hatte ich am Londoner Borough Market. Dort wurde Pimm’s verkauft und ich überredete meine Mama, eins mit mir zu trinken. Wir tranken munter drauflos, wurden schließlich etwas beschwipst und meine Mama fragte irgendwann: “Schatzi, ist da Alkohol drin?”

“Klar”, sagte ich achselzuckend, woraufhin sie mich entsetzt ansah und sagte: “Es ist 10 Uhr vormittags!”

Naja. Ich vertrete da ja die lockere englische Perspektive: “It’s always Pimm’s o’clock!”

Und, NEIN! Das hier ist tatsächlich kein gesponserter Post. Wobei ich finde, dass mich die Hersteller ruhig mal sponsern könnten. Immerhin habe ich denen in Österreich eine komplett neue Zielgruppe erschlossen. Ohne mich wüsste keiner aus meinem Freundeskreis von der Existenz dieses geilen Drinks – und würden wirklich etwas verpassen.

Damit ich aber nicht nur meinen Lieblingsdrink hier vorstelle, habe ich auch noch zwei weitere alkoholische Eis-Rezepte für dich! Neben meinem geliebten Pimm’s-Eis darfst du dich noch auf Erdbeer Colada und Pina Colada am Stiel freuen!

Der Name für diesen Post stammt übrigens von meiner lieben Freundin Verena. Danke Verenchen, dass ich “Alk am Stiel” verwenden darf!

Nun möchte ich dich aber nicht länger auf die Folter spannen und dir gleich drei tolle Alk am Stiel Rezepte verraten, die deinen Sommer rocken werden!

Erdbeer Colada am Stiel

Vorbereitungszeit 5 Minuten
Portionen 6 Eis am Stiel

Zutaten

  • 8 Stk. Haribo Primavera
  • 5 große Erdbeeren tiefgekühlt oder frisch
  • 200 ml Kokosmilch
  • 4 cl weißer Rum

Anleitungen

  1. Gib die Haribo Primavera in ein Glas und bedecke sie mit dem weißen Rum. 

  2. Lass sie so lange bei Zimmertemperatur stehen, bis sich die Süßigkeiten aufgelöst haben und du ein leckeres Erdbeeraroma im Rum hast.

  3. Fülle die Eisformen mit etwa der Hälfte des Erdbeerrums an und stelle sie etwa eine halbe Stunde ins Gefrierfach, bis dieser Teil leicht angefroren ist.

  4. Währenddessen pürierst du die Erdbeeren (ich verwende tiefgekühlte, aber frische gehen sicher auch) mit der Kokosmilch und dem restlichen Erdbeerrum.

  5. Hol die Eisformen aus dem Gefrierschrank, füll die Kokosmilchmischung hinein, gib die Stiele hinein und lass die Masse mindestens weitere 5 Stunden gefrieren. 

 

Pina Colada am Stiel

Portionen 6 Eisformen

Zutaten

  • 200 ml Kokosmilch
  • 3 cl weißer Rum
  • 1 cl Ananassaft
  • 50 g Ananas frisch

Anleitungen

  1. Püriere die Ananas zusammen mit dem Ananassaft und dem weißen Rum, bis eine glatte Masse entsteht.

  2. Natürlich kannst du die Kokosmilch auch gleich mitpürieren.

  3. Wenn du einen hübschen Farbverlauf bekommen möchtest, rührst du die Ananasmischung vorsichtig in die Kokosmilch.

  4. Alles in Eisformen gießen, Stiele reinstecken und mindestens 5 Stunden ins Tiefkühlfach stellen. 

 

Pimm's Eis am Stiel

Portionen 6 Eisformen

Zutaten

  • 75 ml Pimm's
  • 150 ml Ginger Ale
  • 3 Blätter Minze
  • 3 große Erdbeeren frisch oder tiefgekühlt
  • 20 g Gurke
  • Saft einer halben Orange

Anleitungen

  1. Püriere die Minze, die Erdbeeren und die Gurke mit dem Pimm's und dem Orangensaft.

  2. Das Ginger Ale wird erst im nächsten Schritt hinzugefügt, wegen der Kohlensäure (bei mir gab es eine ziemliche Sauerei in der Küche, weil ich diesen Punkt außer Acht gelassen habe).

  3. Gieße die Mischung mit Ginger Ale auf und fülle alles in deine Eisformen.

  4. Stiele hinein und das Ganze wandert für mindestens 5 Stunden ins Gefrierfach!

 

Ich hoffe, mein Alk am Stiel begeistert dich genauso sehr wie mich! Gerade bei dieser Hitze kühle ich mich ja am liebsten mit Eis ab. Wenn es dann noch mit Alkohol versetzt ist, umso besser. Man soll ja viel trinken, nicht wahr? 😉

 

P.S.: Bitte beachte, dass die Kühlzeit auch von deinem Tiefkühlschrank abhängt und es dadurch länger oder kürzer dauern kann, bis dein Eis vollständig gefroren ist. Wenn du ganz sicher gehen willst, lass es am besten über Nacht im Eisschrank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.