Drucken

Veganes Bananenbrot ohne Zucker

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Backzeit 50 Minuten
Portionen 1 Kastenform

Zutaten

  • 275 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt gehäuft
  • 1 Prise Salz
  • 4 Stk. Bananen reif
  • 80 g Datteln
  • 50 ml Mandelmilch
  • 40 g Kokosöl
  • 50 g Walnüsse
  • 1 TL Vanilleextrakt

Anleitungen

  1. Heize den Ofen auf 180° Ober-/Unterhitze vor.

  2. Vermische das Mehl in einer Schüssel mit dem Zimt, Salz und Backpulver. Hacke die Walnüsse grob und gib sie dazu.

  3. Lass das Kokosöl in einem kleinen Topf auf niedriger Stufe schmelzen und ab in die Mehlmischung damit

  4. Entsteine die Datteln und püriere sie zusammen mit der Mandelmilch, bis eine gleichmäßige Paste entsteht und gib den Vanilleextrakt dazu. (Achtung: Diese Mischung ist saulecker und kann süchtig machen. Wenn du eine besondere Liebe zu Datteln hast, empfehle ich dir, die Mengen hier ein bisschen zu erhöhen)

  5. Brich 3 Bananen in grobe Stücke und zerdrücke sie mit einer Gabel. 

  6. Füge die Dattelmischung hinzu und gib das Ganze zur Mehlmischung. Verrühre die Zutaten so lange mit dem Schneebesen, bis das ganze Mehl eingearbeitet ist. 

  7. Lege eine Kastenform mit Backpapier aus, fülle den Teig ein und streiche ihn glatt. 

  8. Nun kommt die letzte Banane ins Spiel: Schneide sie in der Mitte durch und schneide die beiden Hälften in je zwei Stücke, die du dann oben in den Teig drückst.

  9. Ab in den Ofen damit und in etwa 50 Minuten kannst du dein Bananenbrot genießen! Ich habe zugegebenermaßen auf die Stäbchenprobe vergessen und in meinem Ofen wurde es zum Glück perfekt, allerdings würde ich dir empfehlen, doch eine Stäbchenprobe zu machen. Wir wollen ja kein halbrohes Brot ;) 

  10. Am besten mit Mandelbutter bestreichen und noch warm genießen!